Cheap Monday Fall 2015 – Punk, Pirate, Army

Cheap Monday – Meine ersten Skinny Jeans

Meine erste Cheap Monday Jeans liegt schon etwas zurück. Ca. 2008 muss ich zum ersten Mal auf das Label aufmerksam geworden sein. Zu der Zeit habe ich noch in meiner Heimat Flensburg gelebt, und bin zum Shoppen öfter mal rüber nach Dänemark gefahren. Die damaligen Cheap Monday Jeans waren definitiv die am engsten geschnittenen Jeans, die man damals in Dänemark bekommen konnte. Ich war zwar immer nur in einem Laden, aber da bin ich mir ziemkich sicher!

Genau das Richtige also für einen damals 90 Kg leichten Jüngling wie mich, der gefühlt die Hälfte des Gewichts in seinen Beinen mit sich rumtrug. Im Nachhinein kann ich mir vorstellen, dass ich diese Meinung recht exklusiv hatte. Naja, kurze Zeit später war das Thema dann sowieso erstmal erledigt, weil ich weggezogen bin und weitestgehend auf meine Shopping Trips nach Dänemark verzichten musste.

So, genug dazu! Die Gegenwart ist doch etwas spannender, und im Fall von Cheap Monday auch deutlich cooler.

Cheap Monday – Die aktuelle Kollektion

Die aktuelle Herbst-Kollektion ist von dem 1954 erschienen Roman „Lord of the flies“ von William Golding inspiriert. Kenne ich nicht, macht mir aber auch nichts. Es geht ja um die Kleidung. Laut eigener Aussage haben die Styles Einflüsse aus dem Punk, die sich in Looks, die an die Outfits Schiffbrüchiger angelehnt sind, ausdrücken – halb army & tribal, halb pirate & punk. Da es in dem Roman wohl um eine Gruppe Jungs geht, die auf einer Insel stranden, passt das also!
Ist ja aber auch egal, am Ende wird euch Niemand fragen, wovon der Designer denn inspiriert wurde und was ihr euch dabei denkt, das Zeug zu tragen.

Meine Highlights

Cheap Monday steht natürlich hauptsächlich für seine Denim Styles. Die Jeans sind nicht mehr ganz so eng geschnitten wie die, in denen ich 2008 rumgelaufen bin. Dafür gibt es viele coole Jeans in untershiedlichen Styles. Besonders die destroyed Jeans finde ich richtig cool. Passend zum Herbst und Winter sind die Löcher mit andersfarbigen Jeansstoffen zugenäht, so dass man trotz destroyed Jeans nicht frieren muss.
Neben den Jeans sind auch die Strickpullover richtig cool. Ein bisschenzu groß, ein bisschen zu lang – genau mein Style.

Da ich jetzt schon viel mehr geschrieben habe, als ich eigentlich wollte, und Bilder sowieso mehr aussagen, als meine leeren Phrasen, hier ein paar Styles aus dem aktuellen Lookbook (erhältlich beispielsweise bei asos oder direkt bei Cheap Monday):

Cheap Monday Fall 2015 1

Cheap Monday Fall 2015 6

Cheap Monday Fall 2015 4

Cheap Monday Fall 2015 3

Cheap Monday Fall 2015 3

Cheap Monday Fall 2015 5

Cheap Monday Fall 2015 7

Knitwear Titelbild




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de