Fashion Africa Brands Exposee

Am vergangenen Mittwoch fand hier in Hamburg im Mercedes Me Store das „Fashion Africa Brands Exposee“ statt. In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung hat das Africa Fashion Day Berlin-Team, mit Gründerin Beatrace Angut Oola an der Spitze, eine Bühne geschaffen, auf der sich die afrikanischen Brands De La Sébure, 1981 und Afroshoes präsentieren konnten. Dazu war es eine gute Möglichkeit für alle Beteiligten, Kontakte zu knüpfen und einfach einen coolen und entspannten Abend zu verbringen.

Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut und war ziemlich gespannt, was mich dort erwaret. Von afrikanischer Mode hatte ich überhaupt keine Ahnung, bin aber zumindest davon ausgegangen, dass ich viele Farben zu sehen bekomme. Damit lag ich nicht so ganz falsch, wie sich im Laufe des Abends herausstellen sollte.

Man hat gemerkt, dass die Protagonisten (Organisatoren, Designer, Moderatorin, Sängerin) richtig Bock auf das Event hatten. Diese Euphorie hat das Publikum schnell angesteckt. So sehr, dass immer wieder urplötzlich Jubelschreie aus dem Publikum kamen und mich das ein oder andere Mal ziemlich erschreckt haben. Am Anfang dachte ich immer den Grund für die Schreie verpasst zu haben, wie sich rausstellte galt der Jubel aber meistens einfach dem nächsten präsentierten Outfits. Im Laufe des Abends habe ich mich daran gewöhnt.

Neben ihren Kollektionen haben die Designer auch immer ein bisschen über die Bedingungen und Probleme erzählt, unter denen sie in ihren Ländern arbeiten und produzieren. Bei mir ist vor allem hängen geblieben, wie hoch die Kosten für den Transport nach Europa sind, wodurch es in Afrika produzierter Mode sehr schwierig gemacht wird, in Europa in die Läden zu kommen. Finde ich persönlich ziemlich schade, da ich glaube, dass man die Styles auch hier gut verkaufen könnte.

Bevor ich euch mit ein paar Impressionen des Events in das Wochenende entlasse bleibt zu sagen, dass das „Fashion Africa Brands Exposee“ ein cooles Event war, dass mir ’ne Menge coole Styles und interessante Infos über Fashion in Afrika vermittelt hat. Die Szene werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen! Schade nur, dass das Event nicht am Wochenende stattgefunden hat. Dann hätte ich das Angebot an Gratis-Drinks deutlich besser nutzen können..

Hier ein paar Impressionen des Events:

Fashion Africa Brand Exposee 10

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 7

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 6

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 4

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 5

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 1

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 3

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 8

Photo by Werner Emmerich

Fashion Africa Brand Exposee 9

Photo by Werner Emmerich




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de