Project X Paris SS16

Das erst 2015 in Frankreich gegründete Label Project X Paris kommt mit seinem aktuellen SS16-Lookbook extrem rebellisch rüber. Bengalos, Grafittis und als Location ein nicht mehr genutztes Gebäude mit eingeschlagenen Fensterscheiben.

Der Style der Kollektion wirkt zwar auf den ersten Blick auch rebellisch (destroyed Biker Jeans, langgeschnittene destroyed Shirts und lässige Bomberjacken und Parkas), ist aber eigentlich genau das, was man seit Monaten überall auf Instagram sieht, wenn man die gängigen Fashion Accounts abonniert hat. Lang geschnittene Tops, und enge Jeans im Military Style, alternativ in jeansfarben oder schwarz. Das ist nicht negativ gemeint, der Style kommt bestimmt bei einer großen Gruppe gut an und läst sich mit Sicherheit gut verkaufen. Ich gucke mir den Style auch gerne an, für die ganz engen Jeans sind meine Beine aber doch ein wenig zu kräftig.
Cool ist auch, dass Project X Paris nicht so wahnsinnig teuer ist. Leute, denen der Style gefällt, sollten also auf jeden Fall mal vorbeischauen. Ihr bekommt die Teile übrigens hier.

Project X Paris SS16 1

Project X Paris SS16 2

Project X Paris SS16 3

Project X Paris SS16 5

Project X Paris SS16 6

Project X Paris SS16 7

Project X Paris SS16 8

Project X Paris SS16 8

Project X Paris SS16 10

Project X Paris SS16 12




2 Antworten zu “Project X Paris SS16”

  1. Benjamin sagt:

    Das Look-book spricht mich total an! Ich liebe erstens verlassene Orte und alte Industriegebäude und Graffitis umso mehr! Was ich auch cool finde ist, dass das eine Model dieselbe Casio trägt, die ich mir gerade vorhin bei https://www.uhrcenter.de/uhren/casio/ bestellt habe!
    Schon mal ein guter Start in die neue Woche!
    Benjamin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de