Tuck It In

In meiner Jugend habe ich mich strikt geweigert, beim Sport das Trikot oder in meiner Freizeit das Hemd in die Hose zu stecken, weil es einfach krass uncool war. Vielleicht liegt es daran, dass ich mittlerweile ein paar Jahre älter geworden bin, aber momentan hat sich meine Ansicht in dem Punkt komplett gedreht, und ich versuche gerade alles in die Hose zu stopfen, was ich so trage – und stehe mit dem Style nicht unbedingt alleine da. Alle Oberteile stopfe ich natürlich nicht in die Hose, aber zumindest bei Oversized Sweatern und T-Shirts liegt man dieses Jahr ziemlich richtig, wenn man sie einfach mal unverbindlich in die Hose steckt. Und Oma freut sich mit Sicherheit auch darüber, wie ordentlich ihr Enkel inzwischen doch geworden ist. Dabei kann direkt mit dem „Full-Tuck“ starten, bei dem man das Shirt komplett in die Hose gesteckt wird, oder erstmal entspannt mit ’nem lockeren „Half-Tuck“ beginnen, bei dem das Shirt nur vorne in die Hose gesteckt wird. Wenn man sich nicht sicher ist, ob das zu einem selbst passt, auf jeden Fall die unauffälligere Variante, das mal auszuprobieren. Ich habe beide Varianten am Wochenende mit zwei unterschiedlichen Looks getestet und werde diesen Frühling/Sommer mit Sicherheit öfter mal mit ultracoolem „Shirt in der Hose“ durch Hamburg flanieren.

Weekend Vibes ✌️💥 Check l4k0style.de for my latest blogpost about the @nike Pro Hijab!💥

Ein Beitrag geteilt von Lasse | Hamburg | l4k0style.de (@stylebyl4k0) am

Tuck your tops in this season! Check my new blogpost this evening 🔜 @ l4k0style.de

Ein Beitrag geteilt von Lasse | Hamburg | l4k0style.de (@stylebyl4k0) am

Außerdem habe ich, als kleine Starthilfe, auf Pinterest mal eine paar Looks mit lässigen Styles rausgesucht, von der ihr euch gerne ein bisschen inspirieren lassen könnt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de