Timberland mit Kollektion aus recycelten Plastikflaschen

Was DHL schon seit einiger Zeit mit kleinen Elektro-Transportern versucht, die man regelmäßig mit leerem Akku am Straßenrand stranden sieht, setzt Timberland aktuell mit der neuesten Spring/Summer-Kollektion etwas einfacher und effektiver um. Go Green! In Zusammenarbeit mit Thread’s Ground to Good™ hat Timberland die aktuelle Kollektion nämlich komplett aus recycelten Plastikflaschen hergestellt, die auf dem karibischen Inselstaat Haiti gesammelt wurden. Daraus ist nicht nur eine Kollektion mit lässigen Taschen und Boots entstanden, dabei wurde auch noch kräftig die Umwelt geschont.

115.535.321 Liter Wasser und 6.942 Kilogramm Pestizide wurden gespart, die bei der herkömmlichen Produktionsweise verschwendet worden wären. Auch, wenn die Teile scheinbar nur in den USA verkauft werden, ist die Kollektion (und der heute stattfindende Earth Day) doch mal ein guter Anlass, sich vor Augen zu führen, was für die Produktion von Mode so aufgefahren werden muss, und wie das der Umwelt schadet. Die ganz Mutigen können sich dann direkt noch mit dem eigenen ökologischen Fußabdruck auseinandersetzen.

Ich selbst kann mir momentan noch keine Gedanken darüber machen, ich würde mich vermutlich direkt hassen. Vielleicht schaffe ich es ja bis zum nächsten Earth Day, eine bessere Bilanz abzuliefern. Wird bestimmt auch mit dem ein oder anderem Extra-Karmapunkt belohnt. Mehr Infos zum Projekt gibt es auf Timberland US.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de