Zara kopiert Rains und wird verklagt

Nachdem vor fast einem Jahr die amerikanische Künstlerin Tuesday Bassen Zara beschuldigt hat, Motive zu klauen, geht in diesem Jahr Rains-Gründer Daniel Brix Hesselager mit ähnlichen Vorwürfen an die Presse. Er beschuldigt Zara zwar nicht Motive geklaut zu haben, dafür wirft er der spanischen Modekette aber vor, gleich das komplette Design des Rains Regenmantels kopiert zu haben, mit dem Rains in der Vergangenheit bereits ziemlich erfolgreich war. Kein Wunder, dass Rains sich das nicht bieten lassen will. Seit 2012 schafft es das Label jetzt mit einer Mischung aus Design und schlauem Marketing, Regenmäntel als Lifestyle an den/die Mann/Frau zu bringen. Da kann ich ganz gut verstehen, dass sich die Gründer, in dem Fall Co-Founder Daniel Brix Hesselager darüber aufregen, dass ihnen die jahrelange Arbeit jetzt nicht nur geklaut wird, sondern die Produkte auch noch für einen günstigeren Preis angeboten werden.

Kopiert Zara wirklich?

Zara kopiert Rains Titelbild

Da kann sich ja jeder mal selbst einen Eindruck machen. Links ist der Mantel von Zara, rechts das Original von Rains. Meine Meinung: Natürlich kopiert Zara! Das ist ja nicht erst seit diesem Fall bekannt und genau genommen ein großer Teil des Geschäftsmodells von Retailern wie Zara oder H&M. Kopieren, und das so schnell und günstig wie möglich. Zaras „Yeezy-Kopie“ war Mitte letzten Jahres schon in den Stores, bevor die originale Yeezy-Kollektion überhaupt draußen war. Warum sollen Unternehmen wie Zara, H&M und Co auch teure Designer bezahlen, wenn es doch so viele gute Designer anderer Brands gibt, die man ohne Probleme kopieren kann.. Ist einfach günstiger, und vermutlich auch effektiver. Außerdem müssen die Brands auch erstmal nachweisen, dass die Designs geklaut sind. Und selbst wenn das nachgewiesen werden kann bin ich mir gar nicht so sicher, ob das was nützt. Ich kenne mich da nicht zu 100% aus, habe aber irgendwann mal gehört, dass man zwar Logos, usw. schützen kann, Designs aber nicht. Wenn das stimmt, dürfte eine Klage wenig erfolgversprechend sein. Zumindest zeigt es den ganzen Fast Fashion-Retailern aber, dass sich kleine Brands gegen simplen Designklau wehren und sich nicht alles gefallen lassen. Ist ja auch wirklich extrem einfallslos und uncool!

Deshalb will das junge skandinavische Label auch alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Zara-Kopien zu stoppen und vermutlich auch noch eine ordentliche Zahlung zu kassieren. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie der Streit weitergeht, tippe aber mal, dass da am Ende nicht viel bei rauskommen wird.




Eine Antwort zu “Zara kopiert Rains und wird verklagt”

  1. MoKoWo sagt:

    Die beiden Mäntel sehen sich schon verdammt ähnlich…verrückt.

    viele Grüße vom MoKoWo blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de